Danaher Corporation Aktienanalyse

Danaher Corporation Aktienanalyse


Danaher Corporation Aktienanalyse

Danaher Corporation – Ein undurchsichtiger Riese!

Die Danaher Corporation ist von außen betrachtet ein Riese der kaum Daten in die Öffentlichkeit lässt. Die Danaher Corporation ist ein transnationaler Mischkonzern aus den Vereinigten Staaten, der an der New Yorker Börse gelistet ist.

Die Anfangszeit Danahers erinnert an die frühen Jahre von Warren Buffett. Wie Warren Buffetts aus Omaha kauften die von Geburt an wohlhabenden Rales-Brüder zunächst eine marode Firma. Das 1983 erworbene Unternehmen DMG, eine börsennotierte Immobilienfirma aus Florida, diente ihnen fortan als Basis. Zunächst kaufen die Gebrüder den Vinylproduzenten Master Shield und den Reifenhersteller Mohawk Rubber und benannten DMG in Danaher um.

Das Unternehmen

Das außer ein paar Fondsmanagern und Brancheninsidern kaum jemand Danaher kennt, hat zwei Gründe. Die Rales-Brüder meiden die öffentliche Presse wie es nur geht. Das letzte Interview haben sie 1985 gegeben. Aktuelle Bilder gibt es sehr wenige, zudem treten die beiden „Forbes“-Milliardäre so gut wie nie in der Öffentlichkeit auf, schon gar nicht auf High-Society Veranstaltungen. Im Jahr 1986 hatte Danaher laut einer Recherche von „Bloomberg Markets“ 14 Unterfirmen. 1995 waren es bereits 119. Heute sind es deutlich mehr als 400. Dabei konzentrierten sich die beiden Jungunternehmer vor allem auf einen Sektor der US-Wirtschaft, den die meisten Experten aufgrund der immer stärker werdenden Konkurrenz aus Ostasien in den Achtzigern bereits abgeschrieben hatten: Das verarbeitende Gewerbe.

Aus diesem Grund gilt der Aktienwert der Danaher mitunter als ein kleiner Indikator der US-Wirtschaft. Was das Unternehmen seit Jahren zu Gute kommt, ist dass sie schon bereits frühzeitig ihr Unternehmen für die Zukunft umstrukturiert haben. Ihre Methoden und Prozesse sind aber umstritten. Vor allem, dass sehr wenige Wirtschaftsdaten von den internen Zahlen nach außen dringt. Es ist aber vielleicht auch eines der Geheimnisse, dass das Unternehmen so erfolgreich machte.


Danaher Corporation Aktienanalyse:

Vor dem Aktienkurs, kann sich die Danaher aber nicht verstecken. Seit dem 19.08.2002 befindet sich die Danaher in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend. Dieser Aufwärtstrend wurde in den letzten 18 Jahren mittelfristig bereits neun Mal korrigiert. Diese Korrekturstrecken sprechen für eine starke technische Substanz. Seit der letzten starken Abwärtskorrektur, dem Tief vom 23.03.2020 konnte die Danaher einen Kursanstieg von + 75,94 % verzeichnen. Dieser Kursanstieg könnte der Danaher in der kommenden Woche etwas die Luft auf dem Weg nach oben abschnüren. Seit dem Hoch vom 31.08.2020 ist die Danaher in eine kurzfristige Korrektur abgetaucht. Diese kurzfristige Korrektur könnte in den nächsten Handelstagen an Beschleunigung gewinnen sobald das Tief von 192,68 $ unterschritten wird. Das erste Ziel dieser Korrektur könnte die 186,20 $ und dann die 175,728 $ Marke sein. Wichtig für die Danaher wäre es die Zone, um die 175 $ nachhaltig auf Wochenbasis zu verteidigen, um dann wieder ihre Ziele im langfristigen Aufwärtstrend anzusteuern.
Sollte die Danaher ihr Allzeithoch bei 210,575 $ herausnehmen, ist das nächste Ziel die wichtige 226 $ Marke, die wir seit einigen Jahren prognostiziert hatten. An dieser Marke wird es sehr wichtig sein, diese auf Monatsbasis zu halten.

Wir präferieren die Variante 1. solange nicht die Zone bei 175 $ nachhaltig auf Wochenbasis unterboten wurde.⠀


Informationen:

  • Marktkapitalisierung in Mrd. € 117,93⠀
  • Anzahl Aktien in Mio. 709
  • Dividende 2020 in € 0,72
  • WKN: 866197
  • ISIN: US2358511028
  • Symbol: DHR


Wir sehen die Danaher Corporation kurzfristig negativ, mittelfristig neutral solange nicht das Allzeithoch herausgenommen worden ist und langfristig positiv, solange nicht die 155,61 $ nachhaltig unterboten worden ist.⠀

Euer Boersenpaar
Bernd & Laura

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Premium analysen

Profitieren Sie von unseren Premium Analysen

Empfohlene Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen