DAX Analyse – KW 2

Inhalt

DAX – Der Aufwärtstrend ist noch intakt!

Liebe Börsenfreunde,
das Jahr 2019 ist vollendet, der DAX hat ein Plus von 2742,47 (25,97%) Punkten gemacht. Es war ein sehr schönes und durchgehend gutes Jahr. Wenige von uns haben mit solch einen Anstieg gerechnet. Wir haben seit dem Tief 2018 zwei größere Korrekturen gehabt und diese hielten 4 & 5 Wochen an. Alle anderen Korrekturen betrugen im Durchschnitt 7 Handelstage. Wir sind gespannt wohin das neue Jahrzehnt den DAX tragen wird, denn In den letzten 10 Jahren waren es +6560 Punkte (+98%).

Technische Analyse:
Wir sagten bereits in den letzten Analysen, dass wir zuerst eine Korrektur bis 13.200 sehen werden, um dann von dort aus impulsartig das Allzeithoch herauszunehmen. Runter gefahren sind wir bereits das zweite Mal. Das Jahreshoch 2019 wurde nochmals getestet und als widerstandsfähig befunden. Die Marktteilnehmer haben aktuell kein Kaufinteresse den DAX noch weiter hoch zu kaufen als die 13.425. Wir dürfen aber nicht außer Acht lassen, dass die großen Marktteilnehmer noch nicht zurück auf dem Parkett sind. Die meisten befinden sich noch im Urlaub. Ab nächster Woche könnte sich das ändern.

Wir gehen immer noch davon aus, dass wir zuerst ein neues Allzeithoch bekommen, bevor wir dann in einer mittelfristigen Korrektur abtrauchen könnten. Noch ist aber keine Umkehr in Sicht. Wir haben euch die zwei bereits kommunizierten Varianten im Chart verfeinert. Hinzu kommt ein aufsteigendes Dreieck und die iBox – Insidebox. Das Dreieck gibt uns die Bemaßung für die nächste Wegstrecke vor und die iBox gibt uns die Ausbruchsrichtung. Die iBox definiert sich aus dem Hoch vom 13.425 und dem Tief bei 13.120. Wird das Hoch nachhaltig auf Tagesbasis überschritten, werden die nächsten eingezeichneten Ziele abgeholt. Sollte aber das Tief der iBox unterschritten werden, könnte die nächste Anlaufstelle das Tief bei 12.886 und das Tief bei 12.795 sein.
Die 2 eingezeichneten Varianten sind mit V1 (grün), V2 (rot) versehen. Wir präferieren aktuell immer noch die Variante eins (V1), mit den obenstehenden Kriterien.

Euer Boersenpaar
Laura & Bernd


Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

PREMIUM ANALYSEN FÜR MITGLIEDER​

Profitiere von unseren Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen