DAX Analyse – KW 23

DAX Analyse – KW 23

Inhalt

DAX Analyse – Es geht weiter hoch!

Liebe Börsenfreunde,
wir befinden uns nur noch 1.739 Punkte oder 14,43% von dem Allzeithoch entfernt. Wir haben seit dem Jahrestief bereits 3.798 Punkte oder 45,99% hinter uns gelassen. Aktuell fährt der DAX beruhigt seine Rolltreppe weiter unbemerkt nach oben. Was könnte den DAX aufhalten?

Technische Analyse:

Der DAX nähert sich mit großen Schritten einem sehr wichtigen Durchschnitt, die wichtige 200 Tageslinie. Dieser Durchschnitt liegt aktuell bei 12.106 Punkten im DAX. Statistisch gesehen gibt es bei dem erstmaligen Kontakt mit diesem Durchschnitt eine Interaktion mit dem Markt.

Wenn ihr genau gelesen habt und die letzten Wochen genau verfolgt habt, sprechen wir leider immer noch von einer Aufwärtskorrektur im langfristigen Zeitraum. Auf der Tagesbasis und auch der Wochenbasis ist der DAX weiterhin Long ausgerichtet.

Wie geht es weiter?

Es sind zwei Haare in der Suppe, 1. der Widerstand bei 11.657, der auf Monatsbasis preislich übertroffen werden sollte und der Widerstand bei 12.575. (Leider müssen wir uns für das erste Haar nun den ganzen Juni noch gedulden.)

Sollte der Schlusskurs erfolgreich absolviert werden und der Widerstand bei 12.575 nachhaltig überwunden werden, ist der Himmel offen für den DAX. Diese beiden letzten Widerstände sind aktuell das Hindernis für den DAX, die ihn davon abhalten könnten, bis zum ATH zu steigen. Das bedeutet für diese Handelswoche den ersten Angriff auf die 12.106 zu starten. Und diese Punktemarke muss nachhaltig überwinden werden. Sollte der DAX aber einen Abverkauf starten und das Tief, sowie das GAP bei 11.729 schließen, könnte eine kurzfristig Abwärtskorrektur anstehen.

Wir haben euch wie gewohnt die Varianten eingezeichnet. Wir präferieren die Variante 1. mit den obenstehenden Kriterien.

BOERSENPAAR-TRENDAMPEL

● kurzfristig GRÜN
● mittelfristig GRÜN
● langfristig GELB

Wir sehen den DAX kurzfristig positiv und mittelfristig negativ. Langfristig positiv solange nicht die 10.677 unterboten worden ist.

Euer Boersenpaar
Laura & Bernd


Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

Premium analysen Für Mitglieder

Profitiere von unseren fundierten Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Derivaten und Hebelprodukten bergen hohe Risiken und ist nicht für jeden Händler geeignet. Ein Händler kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen