DAX Analyse – KW 6

DAX Analyse – KW 6

Inhalt

DAX – kurzfristige Abwärtskorrektur!

Liebe Börsenfreunde,⠀⠀
wie bereits kommende Woche angemerkt, hat sich aus dem Stopp im Aufwärtstrend nun eine Abwärtskorrektur gebildet. Aktuell befindet sich der DAX 659,84 Punkte (4,84%) unter seinem Allzeithoch von 13.640 Punkten. Die Statistik besagt, dass sowie der Januar gewesen ist so wird es das ganze Jahr. Zwar haben wir ein neues ATH absolvieren können, aber der DAX hat sich im Januar nicht von der besten Seite gezeigt.⠀

Technische Analyse:⠀⠀
Wie bereits seit Monaten geschrieben wurde das neue ATH erreicht und nun auch die Korrektur eingeleitetet, es bleibt nun abzuwarten ob aus der kurzfristigen eine mittelfristige Korrektur entstehen wird. Wir schrieben : “Die Bullen werden zum Barbecue gegrillt, wenn die Bären die wichtigste Unterstützung bei 13.047 unterschreiten“. Dies ist auch eingetroffen. Die Unterstützung hat nicht gehalten und die Bullen werden gerade gebraten. Der DAX befindet sich aktuell aber dennoch „nur“ in einer kurzfristigen Abwärtskorrektur. Erst wenn der DAX die 12.886 nachhaltig auf Wochenbasis unterschreiten sollte, kann mit einer mittelfristigen ausgewachseneren Korrektur gerechnet werden. Die nächste Unterstützungszone bei 12.966-12.932 Punkten sollte dem DAX genug halt geben, um eine Gegenbewegung einzuleiten. Es sollte aber dennoch zu jeder Zeit mit einem erneuten Angriff der Bären nach unten gerechnet werden. Erst wenn die 13.202 Punktemarke auf Wochenbasis gehalten werden kann, können die Bullen Aufatmen und das ATH steht im Vordergrund. Momentan heißt es aber Vorteil für die Bären. Wir haben euch wie gewohnt drei Varianten eingezeichnet, V1 (rot), V2 (rot) & V3 (grün). Wir präferieren die Variante 2 (V2) mit den obenstehenden Kriterien.⠀

Wir sehen den DAX kurzfristig negativ, mittelfristig positiv solange die 12.886 nicht nachhaltig unterboten wird. Langfristig aktuell positiv.
Bitte beachtet: Nächste Woche Freitag werden die US-Arbeitsmarktdaten (NFP) veröffentlicht!

Euer Boersenpaar
Bernd & Laura


Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

Premium analysen Für Mitglieder

Profitiere von unseren fundierten Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Derivaten und Hebelprodukten bergen hohe Risiken und ist nicht für jeden Händler geeignet. Ein Händler kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen