Deutsche Wohnen SE – Aktienanalyse

Deutsche Wohnen SE - Aktienanalyse

Deutsche Wohnen SE – Aktienanalyse

Deutsche Wohnen SE – Newcomer im DAX

Liebe Börsenfreunde,
die Deutsche Wohnen SE ist eine börsennotierte deutsche Wohnungsgesellschaft mit Sitz in Berlin. Sie wurde 1998 von der Deutschen Bank AG gegründet. Das Unternehmen besitzt etwa 163.000 Wohnungen und 2.600 Gewerbeimmobilien. Rund 111.000 Wohnungen befinden sich in Berlin. Zum Immobilienbestand gehören auch Pflege-Einrichtungen und Appartements für das Betreute Wohnen.

Mit 10,20 % ist der Vermögensverwalter BlackRock Inc. Anteilseigner. Die Aktien der Gesellschaft sind seit dem 22.06.2020 im Aktienindex DAX gelistet. Die Statistik besagt, dass jeder Aufsteiger aus dem MDAX in den DAX erst einmal eine stärkere Korrektur erleben könnte. Wir sind gespannt, ob das auch bei der Deutsche Wohnen SE geschehen wird. Könnte dies ein Wink mit dem Zaunpfahl sein? (MTU, Wirecard)

Aktienanalyse:

Die Deutsche Wohnen SE befindet sich seit ihrem Tief bei 27,66€ vom 19.03.2020 in einem mittelfristigen Aufwärtstrend. Dieser Trend, könnte sich nach der Herausnahme des Allzeithoch, in einen neuen Impuls verändern. Wichtig dafür ist die Herausnahme des Allzeithochs bei 44,83€. Sollte aber die 39,46€ nachhaltig unterboten werden, ist eine kurzfristige bis mittelfristige Korrektur einzuplanen.

Wir haben euch wie gewohnt die Varianten eingezeichnet, sowie die Zielzonen und Unterstützungen. Wir präferieren die Variante 1, solange nicht die 42,67€ nachhaltig unterboten wurde.

Aus der fundamentalen Sicht gibt es aktuell nur eine Bemerkung: Es bleibt abzuwarten, ob die Corona Krise Mietausfälle bei der Deutsche Wohnen SE verursacht haben, dass könnte zu einem Gewinnrückgang in der Bilanz führen.

Deutsche Wohnen SE:

  • Marktkapitalisierung. in Mrd. EUR 14,76
  • Anzahl Aktien in Mio.: 5.755
  • Dividende in €: 0,95
  • WKN: A0HN5C

Wir sehen die Deutsche Wohnen SE kurzfristig positiv, mittelfristig negativ und langfristig für das Jahr positiv, mit einem sehr guten Chancen-Risiko-Verhältnis für die Zukunft. Wichtig dafür ist, dass die die 34 € nicht nachhaltig unterboten wird.

Euer Boersenpaar
Bernd & Laura


Weiteres Börsenwissen:


Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Premium analysen

Profitieren Sie von unseren Premium Analysen

Empfohlene Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen