Netflix Aktienanalyse

Netflix Aktienanalyse

Netflix Aktienanalyse

Netflix nächstes Kursziel oder folgt der Abverkauf?

Liebe Börsenfreunde,
wir haben euch in einer Fast Check Analyse die Netflix kostenlos aufbereitet.

Unsere letzte Analyse zu Netflix Inc. fand am 17.12.2019 in der Öffentlichkeit statt. Die von uns dort präfierte Variante konnte sich mit 81,38 % in der Rendite entfalten. Es ist wie bereits im Live Stream am Sonntag angesprochen, die Frage wie weit kann sich die Netflix mit diesem Depot noch steigern, wenn wir dabei bedenken, dass die Netflix seit dem Tief vom 07.10.2002 bis zur ihrem Allzeithoch vom 13.07.2020, einen Preisanstieg von 0,347 $ bis auf 575,37 $ verzeichnet hat. Das sind 575,37 $ oder 165.712,68 %. Wer diese Aktie bereits im Jahr 2002 besessen hat und sie bis dato immer noch hält kann sich einer mehr als satten Rendite erfreuen. Doch wie geht es weiter?

Vorstellung des Unternehmens:

Netflix, Inc. (von Net, kurz für Internet und flix als umgangssprachlicher Ausdruck für Filme) ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich mit dem kostenpflichtigen Streaming und der Produktion von Filmen und Serien beschäftigt. Netflix wurde am 29.08.1997 von Marc Randolph und Reed Hastings als Alternative zu den bestehenden Videotheken mit 2,5 Millionen Dollar Startkapital gegründet. Bei seinem Börsengang am 29.05.2002 verkaufte das Unternehmen 5,5 Millionen Aktien à 15 Dollar an Investoren. Im Jahr 2020 überstieg das Unternehmen in seinem Börsenwert von knapp 195 Milliarden Dollar den der The Walt Disney Company.
Der Umsatz der Netflix konnte in den vergangenen Jahren stetig an Wachstum verzeichnen. Auch der operative Cashflow der Netflix ist in den vergangenen Jahren makellos gestiegen. Das liegt meist bei solchen Unternehmen aus der Branche auch daran, dass diese Unternehmen keine größeren Investitionskosten, Produktions- und Entwicklungskosten haben, als beispielsweise ein Unternehmen aus der Maschinenindustrie, dass bestimmte Material- und Produktkosten im operativen Cashflow verzeichnet. Deswegen ist hier ein verstärktes Merkmal an anderen Stellen in der Bilanz zu richten. Was positiv für die Netflix ist, dass sie einen sehr starken Anstieg auf 171,77 Millionen Kunden im Q2 2020 verzeichnen konnte. Was gerade bei der Netflix zum Tragen kommt, ist der exponentielle Anstieg der Marktkapitalisierung im Verhältnis zum Wachstum des Unternehmen und dem durchschnittlichen Wachstum des Gewinns (Ergebnis nach Steuern) im letzten Jahr gegenübergestellt zu den aktuellen Quartalsergebnissen. Netflix ist gerade durch die neuen Serien die Nr. 1 auf dem Markt. Jedoch sind andere Unternehmen in den Startlöchern und könnten der Netflix in den nächsten Monaten etwas näher auf den Pelz rücken. Die BritBox sowie auch LeEco, Disney, Apple, Hulu (dieses Unternehmens gehört wohl bald zu Disney) und Amazon sind der Netflix auf den Fersen.


Netflix Inc. Aktienanalyse:

Wie bereits in der Einleitung genannt, konnte sich durch unsere Analyse im Dezember einen Zuwachs von mehr als 80 % erfreuen. Dies ist aber nicht die Tagesordnung und muss als „unnormal“ in dieser kurzen Zeit eingestuft werden. Die Marktkapitalisierung spiegelt aktuell nicht die Fundamentaldaten wieder und preist eine Zukunft ein, die die Netflix erst einmal auf Tinte in der Zukunft in die Bilanz schreiben muss.

Wir befinden uns nämlich seit der letzten Analyse weiterhin, mit dem damaligen genannten Ausbruch aus dem großen Dreieck aus dem Monatschart, in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend. Dieser Trend konnte das Hoch aus dem Jahr 2019 und das Allzeithoch aus dem Jahr 2018 herausnehmen. Das aktuelle Allzeithoch liegt seit dem bei 575,37 $. Die Preiszone um das neue Allzeithoch definiert auch gleichzeitig eine sehr starke Widerstandszone für die Netflix.

Sollte die Neflix das Allzeithoch bei 575,37 $ auf Wochenbasis nachhaltig überbieten, könnte sie zu unserem berechneten Ziel von 657,00 $ steigen. Es könnte dann im weiteren Verlauf zur abrupten Beruhigung des laufenden Trends kommen. Diese Beruhigung könnte die Netflix dann zurück auf den Widerstand bei 575,37 $ drücken. Sollte diese Widerstandszone nicht halten ist mit einem weiteren und stärken Abverkauf zu rechnen. Wichtig für die Netflix ist es, dass das Tief bei 458,60 $ auf Wochenbasis nicht unterschritten wird. Sollte dieser Preis nachhaltig unterboten werden, ist eine mittelfristige Korrektur am Laufen, die die Netflix bis auf ein Niveau bis auf 364 $ im ersten Anlauf hinunterdrücken könnte.

Wir präferieren die Variante 2. solange nicht die 575,37 $ nachhaltig auf Monatsbasis (langfristig Achtung) überboten wurde.


Informationen:

  • Marktkapitalisierung in Mrd. € 201⠀
  • Anzahl Aktien in Mio. 441
  • Dividende 2020 in € 0,00
  • KGV: 86
  • WKN: 552484
  • ISIN: US64110L1061

Wir sehen die Netflix, Inc. kurzfristig positiv und mittelfristig neutral solange nicht die Entscheidung über der Marke von 610 $ gefallen ist. Langfristig sehen wir das Unternehmen fundamental beachtenswert, aber dennoch kritisch, da diese Branche immer anders zu bewerten ist als ein Unternehmen das reale Produkte verkauft. Technisch wirkt die Netflix stark, ist sie aber von den volumentechnischen Fakten nicht. Das mahnt zu Vorsicht im weiteren Verlauf. Aus diesem Grund sehen wir die Netflix langfristig neutral bis negativ.

Euer Boersenpaar
Laura & Bernd 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Premium analysen

Profitieren Sie von unseren Premium Analysen

Empfohlene Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen