DAX Analyse – KW 27

DAX Analyse

DAX Analyse – KW 27

Inhalt

DAX Analyse

DAX Analyse – Seitwärtsphase vorbei?!

Liebe Börsenfreunde,
wer in den vergangenen Wochen aufmerksam unsere DAX Analysen verfolgt hat, wird gemerkt haben, dass wir uns aktuell in einem kleinen Sommerloch im DAX befinden. Wir befinden uns seit dem Hoch vom 08.06.2020 bei 12.913 und dem Tief vom 15.06.2020 bei 11.597 in einer Handelsrange von 1311 Punkten auf Wochenbasis. Sollte diese Handelsrange nach oben oder nach unten nachhaltig verlassen werden, ist mit einem starken Ausbruch zu rechnen.
Die letzte Handelswoche war geprägt von den Wirecard News. Das hat den DAX aber nicht sehr viel interessiert, weil die Wirecard die geringste Gewichtung im DAX bereits vor dem Abverkauf der Wirecard besaß (0,01%).

Technische Analyse:

Vergangene Woche haben wir wieder einmal unsere iBOX aus dem Werkzeugkasten ausgepackt. Unsere eingezeichnete iBOX wurde von den Bullen, im Verlauf der letzten Handelswoche, versucht nach oben zu verlassen. Leider sind die Bullen an der Marke von 12.616 gescheitert. Das Scheitern der Bullen, veranlasste die Bären den DAX bis auf ein Niveau von 11.957 hinunter zu handeln. Die Marke von 11.957 ist auch für den weiteren Verlauf im DAX bestimmend.
Das bedeutet, wird die iBOX und auch das Tief von 11.957 nachhaltig nach unten verlassen ist mit einem Abverkauf bis auf die Marke von 11.429 im ersten Anlauf und im zweiten Anlauf bis auf 11.029 Punkten möglich.

Möchten die Bullen aber wieder die Zügel in den Händen halten, müssen sie auf den direkten Weg, ohne dass die Marke von 11.957 unterschritten worden ist, das Hoch bei 12.616 überschreiten. Erst dann kann das Hoch bei 12.913 und das Allzeithoch bei 13.795 in kürzester Zeit erreicht werden. Wir präferieren weiterhin die Variante 2. mit den obenstehenden Kriterien.

BOERSENPAAR-TRENDAMPEL

  • kurzfristig ROT
  • mittelfristig GELB/ROT
  • langfristig GRÜN

Wir sehen den DAX kurzfristig und mittelfristig negativ. Langfristig positiv solange nicht die 11.950 unterboten worden ist.

Euer Borsenpaar
Bernd & Laura


Weiteres Börsenwissen:


Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

Premium analysen Für Mitglieder

Profitiere von unseren fundierten Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Derivaten und Hebelprodukten bergen hohe Risiken und ist nicht für jeden Händler geeignet. Ein Händler kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen