Handeln wir gegen oder mit den großen Investoren an der Börse

Viele von euch stellen sich oft die Frage: „Handle ich eigentlich gegen oder mit den großen Investoren?“
Was wir euch zeigen wollen auf dem Bild ist nicht die schöne Opera, sondern die Skyline im Hintergrund. Viele von euch denken es gibt eine Art Rivalität im Markt. Im Sinne von „Ich“ gegen die großen Investoren in den großen Wolkenkratzern im Markt. Der Urgedanke ist, dass Sie es doch sind die alles wissen und daran Schuld haben wenn die Investition nicht das tut was sie soll. Kurz gesagt es sind die Bösen, die die mir etwas böses wollen.
Doch ist das wirklich der Fall? Interessiert es dem großen Investor wirklich wo die kleinen Fische herumschwimmen?

Wir können euch beruhigt sagen: Nein, es interessiert dem großen Investor genau so viel wie der berühmte Sack Reis in China, wenn er denn umfallen sollte.
Die durchschnittliche Haltedauer einer Aktie beträgt aktuell 18 Sekunden, jetzt kann man sich vorstellen ob denn sich der Investor darüber Gedanken machen kann oder ob es der Algorithmus beachtet wo der einzelne Privatanleger ist. Nein.
⠀⠀
Was die großen Vermögensverwalter, Banken und Zentralbanken machen, geht von der Konstruktion der Produkte und deren Absicherungsgeschäften bis hin zu den Kreditgeschäften über die Vorstellungskraft eines Otto Normalverbrauchers. Ganz nach dem Motto „too big to fail“ wie es schon Warren Buffett sagte. Es ist ihr sogenannter eigener erschaffener komplexer Geldkosmos. ⠀

Résumé:
Die Schlussfolgerung ist, wenn du die Elefanten von der Wasserstelle gehen siehst. Trinke nicht mehr von dem Wasser und gehe als kleine Maus mit ihnen. Die Fährten der Großen im Markt lesen lernen, das können wir Privatanleger z.B. über das gehandelte Volumen und die dazugehörige absolvierte Bewegung interpretieren. Sei selbst verantwortlich für deine Entscheidung und deine Investments und handle nur das Produkt oder das Wertpapier das du verstehst.

Euer Boersenpaar
Bernd & Laura

PREMIUM ANALYSEN FÜR MITGLIEDER​

Profitiere von unseren Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge