Shell meldet ein starkes Geschäft mit Flüssiggas im ersten Quartal


Shell meldet ein starkes Geschäft mit Flüssiggas im ersten Quartal

Aktie – Quartalszahlen

Der Öl- und Gaskonzern Shell geht im ersten Quartal dank höherer Erdgasverflüssigungsmengen von einer verbesserten Produktion seiner integrierten Gas- und Ölproduktsparte aus. Für das erste Quartal erwartet Shell eine integrierte Gasproduktion zwischen 930.000 und 970.000 Barrel Öläquivalent pro Tag nach 917.000 im vierten Quartal 2022. Das Volumen der Erdgasverflüssigung dürfte auf 7,0 Millionen bis 7,4 Millionen von 6,8 Millionen gestiegen sein. Die Upstream-Produktion im ersten Quartal lag voraussichtlich zwischen 1,8 Millionen und 1,9 Millionen Barrel Öläquivalent pro Tag, verglichen mit 1,86 Millionen im Vorquartal.

Alle weiteren Informationen zum Unternehmen und unsere Analyse findest du im Mitgliederbereich.

Quelle: Investor Relations des Unternehmens

Shell Aktienanalyse

Shell Aktienanalyse

Lese jetzt unsere aktuelle Shell Aktien Analyse und erhalte Zugriff auf über 200 aktuelle Aktienanalysen und über 200 Aktienwerte, die sich in der Live Überwachung in unserer künstlichen Intelligenz Quiny auf einen Blick befinden.

Weitere Beiträge

Rating Börsenwissen

Rating

Was ist ein Rating? Ein Rating ist eine Bewertung oder Beurteilung der Kreditwürdigkeit oder Bonität

Mehr →