UnitedHealth Group steigert Umsatz um 12 Prozent


UnitedHealth Group steigert Umsatz um 12 Prozent

UnitedHealth Group Quartalszahlen

Die Einnahmen der UnitedHealth Group stiegen im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2022 im Jahresvergleich um 12,35 % auf 82,8 Mrd. USD. Angetrieben wurde das Wachstum insbesondere durch Zuwächse bei Optum als auch bei UnitedHealthcare. Auch für das Gesamtjahr 2022 konnte UnitedHealth Group den Umsatz um 12,72 % auf 324,2 Mrd. USD steigern.

Der operative Gewinn belief sich im vierten Quartal auf 6,9 Mrd. USD, was einer Steigerung von 25,46 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die medizinische Kostenquote, die das Verhältnis aus Gesundheitskosten und Prämieneinnahmen ausdrückt, sank dabei auf 82,8 %, verglichen mit dem Vorjahreswert von 83,7 %.

Für das vierte Quartal verbuchte UnitedHealth Group ein Nettogewinn von 4,91 Mrd. USD, verglichen mit 4,19 Mrd. USD im Vorjahreszeitraum. Insgesamt erhöhte sich der Nettogewinn für das gesamte Geschäftsjahr 2022 im Jahresvergleich um 16,39 % auf 20,64 Mrd. USD.

Die Wachstums- und Leistungsziele für 2023, die im November veröffentlicht worden sind, wurden bestätigt. Demnach wird für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatz im Bereich von 357 Mrd. USD bis 360 Mrd. USD und ein Ergebnis je Aktie von 23,15 USD bis 23,65 USD erwartet.

Quelle: Investor Relations des Unternehmens

UnitedHealth Group Aktienanalyse

UnitedHealth Group Aktienanalyse

Jetzt unsere aktuelle iAnalytics Analyse lesen.

Weitere Beiträge