DAX Analyse – KW 12

Inhalt

DAX – Über das Ziel hinausgeschossen?

Liebe Börsenfreunde,
der DAX hat sich auch in dieser Woche an unsere Ziele gehalten und hat die 8.668 als drittes Ziel des Bärenmarktes wie geplant abgeholt.

Wie seit 5 Wochen geschrieben: „Wer Long handelt, der handelt aktuell gegen den übergeordneten Trend. Eine Korrektur geht immer auf zwei Beinen.“

Technische Analyse:
Das Allzeithoch vom 17.02.20 liegt bei 13.795. Das Tief vom 16.03.20 bei 8.260. Ein Delta von 5.534 Punkten oder Minus von 40,12% in 20 Handelstagen. Die Jahre 2014-2019 sind ausradiert. Wir befinden uns im DAX aktuell auf dem Niveau vom alten ATH aus dem Jahr 2007, dort wo die Finanzkrise von 2008 begann. Was wir aktuell im Markt sehen ist aber noch keine Finanzkrise, es ist aktuell eine soziale Krise. Die Folgen sind bisher nicht absehbar. Wir haben euch im Monatschart die groben Verläufe der Krise eingezeichnet.⠀
Das erste Bein ist extendiert und hat sein aktuelles Tief bei 8.260 gefunden. Der Abwärtstrend ist mittelfristig intakt. Kurzfristig könnte nun eine Beruhigung anstehen (Bullenfalle), die den DAX auf ein Niveau von 11.032-11.447 (GAP) anheben kann. Zu beachten ist das GAP zwischen 9.985-10.390 (Widerstand), dieser muss überwunden werden. Die Zeit der Aufwärtskorrektur kann Wochen bis Monate dauern. Sollte der DAX an einen der genannten Zielzonen eine Wende absolvieren, ist damit zu rechnen, dass wir das Tief 2020 nochmals testen werden. Sollte die 8.151 unterboten werden ist die 7.485 und die 6.950 einzuplanen. Sollten die Bullen wieder mit voller Kraft zuschlagen und die Zone von 9.280-9.600 verteidigen, um auf 11k anzusteigen, könnte der Sturm sein Ende genommen haben.⠀

Wir haben euch drei Varianten V1, V2, und V3 eingezeichnet. Wir präferieren die Variante V1.,mit den obenstehenden Kriterien!⠀

Boersenpaar Trendampel: kurzfristig GELB; mittelfristig ROT; langfristig GELB⠀

Wir sehen den DAX kurzfristig positiv, solange das Tief bei 8.260 nicht nachhaltig unterboten wird, mittelfristig negativ. Langfristig neutral.⠀

Wir sagen er hat sich ausgetobt. Eine Aufwärtskorrektur ist nur noch eine Frage von Tagen.

Euer Boersenpaar
Bernd & Laura


Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

PREMIUM ANALYSEN FÜR MITGLIEDER​

Profitiere von unseren Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen