DAX Analyse – KW 16 Update

DAX Analyse – KW 16 Update

Inhalt

DAX – Aufwärtskorrektur im Showdown !

Liebe Börsenfreunde,
die Aufwärtskorrektur hat mit dem heutigen Handelstag pausiert und befindet sich nun auf einem sehr dünnen Eis. Die Bullenfalle hat noch nicht zugeschlagen, ABER das erste Seil schlingt sich um das erste Bein des Stiers.

Der DAX ist diese Woche mit sehr geringen Umsatz in die Handelswoche gestartet, begleitet mit eines der längsten Handelsstörungen des XETRA-Handels an der Frankfurter Börse. Übergeordnet fehlt weiterhin das zweite Abwärtsbein das nun gestartet worden sein könnte.

Technische Analyse:
Wie erwartet haben die Bullen an der prognostizierten Punkteline bei 10.775 einen Kampf ausgetragen, der Gewinner waren fürs Erste die Bären.⠀
Zu beachten ist es aktuell, dass in fast allen Indizes ein sogenannter „bearisher Keil“ ausgearbeitet wurde. Die Konstruktion des Keils werden wir in unserem nächsten Wissensbeitrag erläutern.⠀
Wichtig zu wissen ist es, dass dieser Keil in einer sehr scharfen und schnell beschleunigenden Trend nach unten aufgelöst wird. Mit dem heutigen Handelstag könnte dieser Keil aktiviert worden sein.

Es bleibt nun abzuwarten ob der DAX das GAP bei 10.098-10197 schließen wird, sollte dieses GAP geschlossen werden, sind die Bären am Tanzen. Wird auch das zweite GAP (9626-9841) geschlossen, ist die letzte Hoffnung, der Raum zwischen 9.200-9337, für die Bullen (Unterstützung). Es wird sich an dieser Marke entscheiden, ob das zweite Bein sich noch weiter entfalten wird oder der DAX einen ersten Aufwärtsimpuls starten möchte, der uns bis auf über 11.769 Punkten katapultieren könnte. Das bedeutet, die Bären (V2) stehen wieder mit voller Kraft auf dem Parkett, sobald die 9.199 nachhaltig unterschritten wird und im Zuge darauf hin das GAP bei 9.071-9.102 geschlossen wird.

Wir haben euch wie gewohnt die Varianten eingezeichnet. Wir präferieren die Variante 2, mit den obenstehenden Kriterien! Absichern!

BOERSENPAAR-TRENDAMPEL
kurzfristig GELB;
mittelfristig ROT;
langfristig GELB⠀

Wir sehen den DAX kurzfristig negativ, mittelfristig negativ. Langfristig neutral.

Euer Boersenpaar
Bernd & Laura


Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

Premium analysen Für Mitglieder

Profitiere von unseren fundierten Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Derivaten und Hebelprodukten bergen hohe Risiken und ist nicht für jeden Händler geeignet. Ein Händler kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen