DAX Analyse – KW 31

DAX Analyse - KW 31

Inhalt

DAX Analyse - KW 31

DAX Analyse – KW 31

Die Bären sind da, aber sehr träge!

Liebe Börsenfreunde,
seit fünf Handelstagen hängt der DAX bereits zwischen den Seilen. Die Bullen und die Bären ringen, wohin es weiter gehen soll. Aktuell notiert der Schlusskurs noch über den wichtigen 12.811 Punktemarke. Im Handelsverkauf hat der DAX bereits die Marke von 12.746 angefahren. Die Frage, die sich für die nächsten Handelstage stellt ist, werden die Quartalsergebnisse aus Übersee eine Entscheidung im DAX mit beeinflussen. Das Handelsvolumen ist aktuell unterdurchschnittlich und spricht für die aktuell noch anhaltende Sommerflaute.

Der Monat August ist im DAX meist der Startschuss für eine kleine Bullenrallye (sinkender Markt), um dann zum Jahresende mit der Weihnachtsrallye und den Wahlen in Amerika aufzusteigen.

Technische Analyse:

Die in der letzten DAX Analyse angesprochene Umkehr könnte sich nun im Verlauf der nächsten Handelstage weiter entwickeln. Dafür ist es aber wichtig, dass der DAX die 12.811 mit einem Wochenschlusskurs unterbietet. Sollte er dies nicht tun, ist die aktuell laufende Korrektur trendtechnisch nur im kurzfristigen Zeitfenster einzuordnen. Sollte der DAX die 12.811 nachhaltig auf Wochenbasis unterbieten könnte der DAX in eine mittelfristige Korrektur reingeraten.

Wollen die Bullen dies nicht zulassen und die Zügel wieder in allen Zeiteinheiten in den Händen halten, müssen sie auf direktem Weg die 13.072 überbieten und zusätzlich direkt das Hoch bei 13.313 überwinden.

Es ist gleichgültig für welche Richtung sich der DAX entscheiden wird, es ist mit einem impulsförmigen Ausgang zu rechnen. Aus diesem Grund sind die großen Pfeile eingezeichnet.

Wir präferieren weiterhin die Variante 1. , solange nicht die 12.811 mit den obenstehenden Kriterien erfüllt wurden.⠀

BOERSENPAAR-TRENDAMPEL:

  • kurzfristig ROT
  • mittelfristig NEUTRAL
  • langfristig GRÜN

Wir sehen den DAX kurzfristig negativ und mittelfristig neutral. Langfristig positiv, solange nicht die 11.957 unterboten worden ist.⠀

Euer Boersenpaar
Laura & Bernd

PREMIUM ANALYSEN FÜR MITGLIEDER​

Profitiere von unseren Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen