DAX Analyse – KW 41

DAX Analyse - KW 41

Inhalt

DAX Analyse - KW 41

DAX Analyse – KW 41

DAX – Die kurzfristige Korrektur pausiert

Liebe Börsenfreunde,
beflügelt durch die NFP Daten die sogenannten Non-Farm-Payrolls, ist der DAX in einer kleinen Euphorie zum Handelsschluss ausgebrochen. Das anfängliche Down-Gap (Kurslücke nach unten), auf Grund das Trump auf den Corona Virus positiv getestet worden ist, wurde vom Markt im Verlauf des Handelstages sehr gut verdaut. Doch der Kursanstieg in dieser Handelswoche trübt die aktuelle Lage ein.

Es ist wichtig darauf zu achten, dass der DAX sich immer noch in einer intakten Korrektur befindet. Diese Korrektur ist diese Woche noch nicht beendet worden. Die Korrektur pausiert aktuell. Ob die Korrektur nochmals aufgehoben wird und nochmals an Fahrt gewinnt, ist den untenstehenden Kriterien der technischen Analyse zu entnehmen. Die inneren 30 Werte des DAX verheißen aktuell eher nichts Gutes. Die aktuelle Wahrscheinlichkeit beträgt immer noch mehr als 50 % für weiter sinkende Kurse in den nächsten Handelswochen. Was aber nicht dafürsprechen muss, dass der DAX wirklich nochmals nach unten mit einem starken Impuls abtauchen wird. Die fundamentalen und technischen Fakten der inneren Werte vom DAX lassen dieses Szenario aber aktuell dennoch zu. 

Wie bereits wöchentlich am Sonntag in unserem Livestream gesagt, befinden wir uns aktuell in einer großen Umstrukturierung der großen Marktteilnehmer. Diese Volatilität wird zu den US-Wahlen immer weiter zunehmen. Statistisch gesehen verkaufen die Märkte vor den Wahlen immer ab und der September ist mit dem Oktober mitunter die schlechtesten Monate im Handelsjahr. Erst ab dem Niveau von 10.767 Punkten darf man offiziell von einem Crash reden. Deshalb ist die Kirche im Dorf zu lassen, denn wir befinden uns mit ruhigem Gewissen in einer normalen Korrektur und die war überfällig!

Wir sind weiterhin guten Mutes, dass wir zyklisch gesehen, wenn die unten genannten Marken halten, ab Mitte November in die allbekannte Weihnachtsrallye bis Nikolaus durchstarten werden.


Technische Analyse:

DAX Analyse – KW 41

Der kurzfristige Abverkauf ist seit dem Tief bei 12.341 Punkten vom 25.09.2020 am Pausieren. Das Tief bei 12.341 Punkten ist für den weiteren Verlauf sehr entscheidend. Sollte es auf Tagesbasis unterschritten werden und im weiteren Verlauf das Tief von 12.253 unterschritten werden, könnte ein Impuls nach unten sein Weg gefunden haben. Es ist zu beachten, dass die kurzfristige Korrektur noch immer intakt ist, aktuell aber nur eine Pausierung des Trends stattfindet. Es muss damit gerechnet werden, dass die Marke von 13k nochmals angetestet wird bevor der DAX kurzfristig nochmals nach unten starten kann.
Sollte der DAX es aber schaffen die Marke von 12.998 nachhaltig auf Wochenbasis zu überschreiten, befindet sich der DAX in der Anfangsphase eines neuen Aufwärtstrends im kurz und mittelfristigen Zeitfenster. Solange der DAX aber in der Punktespanne von 12.998 und 12.341 pausiert, sind die Füße still zu halten.

Wir präferieren weiterhin die Variante 2 mit den genannten Kriterien. Wir würden es befürworten den DAX bis zu den Wahlen nochmals ein Stockwerk tiefer zu sehen. Von diesem Niveau aus, eines markanten Markttiefs, kann der DAX dann nach oben durchstarten, um die Marke von 13.990 Punkten und 14.440 Punkten in Visier zu nehmen.


BOERSENPAAR-TRENDAMPEL

  • kurzfristig GELB
  • mittelfristig GELB/ROT
  • langfristig GELB


Wir sehen den DAX kurzfristig und mittelfristig negativ. Langfristig sehen wir den DAX positiv, solange nicht die 11.957 unterboten worden ist.


Euer Boersenpaar
Bernd & Laura

PREMIUM ANALYSEN FÜR MITGLIEDER​

Profitiere von unseren Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen