DAX Analyse – KW 51

Inhalt

DAX – Endspurt der Weihnachtsrally.

Liebe Börsenfreunde,
für die nächste Woche heißt es rauf mit Schwung oder brachial runter. Crash? Wie letzte Woche schon geschrieben die Entscheidung steht an. Diese kam auch und auch die zweite Zielzone der Bären wurde vorher noch erfolgreich wie vorhergesagt abgeholt. Alles verläuft nach dem Weihnachtsplan. Nun steht das Allzeithoch auf dem Plan, dies scheint aber schwieriger zu sein als mancher denkt. Sind die Rentiere zu schwach?

Information:
Warnsignale: Divergenz im MACD, der wenige Umsatz, korrektive Struktur ohne Zwischen-Hoch.

Wie geht es weiter?
Wir sagten vor 4 Wochen: Wenn wir den Monatsschlusskurs über der 13k absolvieren, ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass wir die grau markierten Ziele im Chart zyklisch abholen könnten. Das bedeutet, im Dezember könnte noch ein neues Allzeithoch kommen.

Technische Analyse:
Wir sagen für die nächste Handelswoche, dass es nun sehr wahrscheinlich ist, dass wir zuerst eine Korrektur bis 13.200 sehen werden, um dann von dort aus impulsartig das Allzeithoch herauszunehmen.
Wir haben nämlich am Freitag eine schöne „One Day Reversal“ Candle ausgebildet.

Taktik:
Korrektur bis max 13.200, um dann von dort aus über das Jahreshoch zum Allzeithoch zu steigen. Die Marke B.X und das Allzeithoch 13.596 sind die ersten Zielzonen auf der Reise nach oben.

Wann wird das die Taktik hinfällig?
Wenn die 13.200 nicht gehalten werden und wir einen Abverkauf sehen bis 13000, ist damit zu rechnen, dass die ersten kalte Füße bekommen. Sollte dann auch noch das Tief bei 12.886 unterschritten werden, werden die Bullen zu Weihnachten verspeist.

Trends:
H1–Short
H4– Long
Daily- Long
Weekly–Long
Monthly–Long

Wir sagten für die letzte Woche: Nun könnten für die restlichen Handelstage das Jahreshoch und das ATH zu Weihnachten unter dem Baum liegen. Das Jahreshoch ist schon herausgenommen worden, jetzt fehlen die Anschlusskäufe. Diese könnten nächste Woche noch kommen. Window-Dressing steht nun auch am Jahresende auf dem Plan.

Euer Boersenpaar
Laura & Bernd


Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

PREMIUM ANALYSEN FÜR MITGLIEDER​

Profitiere von unseren Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.

Weitere Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen