NASDAQ-100 Analyse – KW 36

NASDAQ-100 Analyse

NASDAQ-100 Analyse

NASDAQ-100 – Die Wahlen rücken näher!

Liebe Börsenfreunde,
unsere letzte Analyse zum NASDAQ-100 fand öffentlich am 06.08.2020 statt. Die von uns gezeigte Variante 1 konnte dort weiter an Höhe gewinnen. Seit dem Jahrestief 2020 konnte der NASDAQ-100 in seinem Aufwärtstrend maximal einen Rückgang von weniger als 8% verzeichnen. Die durchschnittliche Korrekturlänge beträgt seit dem Tief 2020 5,30%. Insgesamt konnte der NASDAQ-100 erst 10 kurzfristige Korrekturen fahren, die maximal 3 Handelstage dauerten.
Wir sprechen bei diesem Aufwärtstrend von einem sehr starken und einem zeitlich sehr schnellen Trend. Es riecht nach einer Spekulationsblase, doch noch ist keine Umkehr geschehen. Die Blase kann noch größer werden als der Mensch sich das vorstellen kann. Doch die aufgezählten Fakten sprechen für sich. Die letzte in dieser Art und Schnelligkeit gemachte Blase(n) war die DoT-Com Blase im Jahr 2000, doch diese wurde 2 Jahre lang aufgeblasen. Wir sind gerade erst einmal 8 Monate in dieser Spekulation. Deshalb ist da noch einiges nach oben möglich.

Was könnte der Blase aber den Atmen stehlen?

1. Covid.19 Welle II
2. US-Wahlen finden nicht statt
3. Das Wahlergebnis gefällt dem Markt nicht.


Technische Analyse:

Der Trend ist intakt und die eingezeichneten Wendepunktzonen wurden überrannt. Das Volumen ist intakt doch die Indikatoren und Oszillatoren laufen heiß. Dies ist kein Handelssignal, aber ein Warnsignal. Viele der inneren Werte vom NASDAQ-100 könnten nun in den nächsten Handelstagen damit anfangen eine Topbildung auszubauen, dass könnte den NASDAQ-100 erstmalig Schwierigkeiten bereiten.

Sollte die 12.004 nachhaltig überwunden werden, könnte der NASDAQ-100 weiter steigen, bis auf ein Niveau von 12.464 Punkten. Sollte es aber zu einer Korrektur kommen, die länger als 3 Handelstage andauert und von der Wegstrecke die 8% Marke übertrifft, ist etwas Größeres auf dem Weg. Die wichtigste Unterstützung, um weiterhin so schnell zu steigen ist die 11.282 Punktemarke. Sollte diese nachhaltig brechen, könnte Beschleunigung in die Sache kommen und die eingezeichneten Zielmarken im Chart anlaufen.

Wir präferieren aktuell keine Variante, solange nicht die Marke von 12.004 nachhaltig auf Wochenbasis überboten wurde und tendieren dazu Positionen bei Unterschreiten der unteren Tiefs abzubauen.

Wir erwarten mittelfristig im NASDAQ-100 eine untergeordnete Korrektur, langfristig sehen wir ihn ab sofort neutral und warten die Wahl in den USA ab. Es ist für uns aktuell als Anleger, die beide Richtungen handeln, mehr als spannend.

Euer Boersenpaar
Bernd & Laura

PREMIUM ANALYSEN FÜR MITGLIEDER​

Profitiert von unseren Premium Analysen

Weitere Beiträge

Der Handel mit Futures, Forex und CFDs birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge. Weitere Informationen

Premium analysen Für Mitglieder

Profitiere von unseren wissenschaftlich fundierten Premium Analysen und sei mit uns immer einen Schritt voraus.